Ein schneller LTE Prepaid Tarif ist gerade in Zeiten wie Streaming, YouTube & Co. von Vorteil. Aber welcher Prepaid Tarif ist nun der schnellste & welche Datenraten können erzielt werden?

Hier geben wir Dir einen aktuellen Stand der Dinge.

Übersicht: Die schnellsten LTE Prepaid Tarife 2019

LTE Prepaid Tarife:LTE-Speed:Upload:
Vodafone CallYa500 MBit/s100 MBit/s
Telekom MagentaMobil Prepaid300 MBit/s50 MBit/s
o2 my Prepaid225 MBit/s50 MBit/s
WhatsApp SIM21,6 MBit/s8,6 MBit/s
BLAU Prepaid21,6 MBit/s11,2 MBit/s
DiscoTEL21,6 MBit/s11,2 MBit/s
smartmobil21,6 MBit/s11,2 MBit/s
ALDI TALK21,6 MBit/s8,6 MBit/s

Vodafone Callya: LTE Speed mit bis zu 500 Mbit/s

Wer nach dem schnellsten Prepaid Tarif auf dem deutschen Markt sucht, ist bei Vodafone CallYa Prepaid gut aufgehoben.

Vodafone CallYa

zum CallYa Tarif

Das Unternehmen bietet in diesen Tarif bereits Geschwindigkeiten von bis zu 500MBit/s und damit ist diese Prepaidkarte die schnellste Simkarte, die es derzeit auf dem deutschen Markt gibt.

Damit sind diese Handykarten genau so schnell wie die originalen Vodafone RED Allnet Flat und es macht keinen Unterschied, ob man sich für Prepaid oder Postpaid entscheidet – bei Vodafone sind die Geschwindigkeiten bei beiden Abrechnungsarten gleich.

Kleiner Nachteil. Die maximal erreichbaren Werte sind nur in ausgewählten Regionen verfügbar. In der Praxis liegt die durchschnittlich erreichbare Geschwindigkeit deutlich darunter. Das Unternehmen schreibt dazu im Kleingedruckten:

Die maximale verfügbare Datenrate im dt. Vodafone-Netz beträgt bei optimalen Bedingungen bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload. Diese hängen vom jeweiligen Standort, dem verwendeten Endgerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in der Mobilfunk-Zelle ab. Die bis zu 500 Mbit/s sind in immer mehr Regionen verfügbar.

Damit sollte man bei der Nutzung der Callya Prepaid Simkarten eher Geschwindigkeiten von um die 50 Mbit/s erwarten – höheren Speed gibt es in der Regel nur in den Ballungsgebieten und in Bereichen wie Flughäfen.

Telekom Prepaid – LTE Speed mit bis zu 300 Mbit/s

Unter den Prepaid Anbietern bietet die Telekom mit den MagentaMobil Prepaid LTE Tarife den zweithöchsten Speed auf dem deutschen Markt.

Telekom Prepaid mit 300 Mbit/s

zum Telekom MagentaMobil Prepaid Tarif

Das Unternehmen liegt mit einem maximalen Speed von 300MBit/s allerdings hinter Vodafone zurück, aber im Vergleich mit den meisten anderen Discountern sind 300MBit/s im Maximum immer noch eine sehr hohe Geschwindigkeit.

Auch bei der Telekom sind die Prepaid Tarife genau so schnell wie die normalen Flatrates und Tarife mit Postpaid Abrechnung. Auch bei diesem Anbieter gibt es also zumindest bei den Geschwindigkeiten keinen Unterschied zwischen den Abrechnungsarten.

Im Vergleich mit Vodafone kann die Telekom Prepaidkarte aber auch die höhere durchschnittlichen Geschwindigkeiten in der Praxis verweisen. Obwohl Callya den höheren maximalen Speed hat, surft man mit der Telekom Prepaidkarte in der Praxis meistens schneller. Bei den Messungen des Fachmagazins Connect (Stand 1/2017) kamen die Tester auf durchschnittliche Werte von 55MBit/s im Download und damit auf etwa 10 Prozent mehr Speed als bei Vodafone.

Allgemeine Infos zu den schnellen LTE Prepaid Tarifen

schnellste LTE Prepaid TarifeIm Bereich der normalen Handytarife ist LTE mittlerweile bei vielen Anbietern Standard und man kann damit bereits mit sehr hohen Geschwindigkeiten surfen.

Im Prepaid Bereich gibt es an der Stelle bei sehr vielen Discounter noch Probleme: Gerade in den Netzen der Telekom und bei Vodafone haben Drittanbieter bisher noch keinen Zugriff auf die schnellen Datenverbindungen und müssen sich in der Regel mit UMTS und HSDPA begnügen.

Es gibt aber im Prepaid Bereich durchaus schon Tarife, die wirklich hohe Geschwindigkeiten anbieten und die sich durchaus mit den normalen LTE Handyflatrates und Tarifen der Anbieter messen können.

Wie geht es weiter mit den Geschwindigkeiten im Prepaid Bereich?

Derzeit bauen alle drei großen Netzbetreiber in Deutschland (Telekom, Vodafone und O2) ihre LTE Netze weiter aus und haben dazu auch weitere LTE Frequenzen gekauft, um diesen Ausbau auch in den nächsten Jahren fortsetzen zu können.

Zukünftig wird LTE dann aber wahrscheinlich von den neuen 5G Standards abgelöst. Diese sollen ab etwa 2020 auf dem deutschen Markt zur Verfügung stehen und erlauben dann noch deutlich höhere Geschwindigkeiten als LTE derzeit. Im Gespräch sind dabei Übertragungsraten von bis zu 20Gbit/s. Das entspricht 20.000Mbit/s und damit einem Vielfachen der Leistung von LTE.

Bis es soweit ist, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen: dazu benötigen die Hersteller sowohl ein neues Mobilfunk-Netz mit den entsprechenden Basisstationen als auch Endgeräte (Handys und Smartphones) die 5G unterstützen.

Weitere LTE Prepaid Anbieter im 4G Netz:

Das sind die schnellsten LTE Prepaid Tarife in 2019
4.5 (90%) 4 Bewertung[en]